Diese Website befindet sich noch immer in der Überarbeitung ...


Praxisurlaub Sommerferien 2017

Die Praxis bleibt vom

 

Montag, den 17. Juli 2017

 

bis zum

 

Freitag, den 28. Juli 2017

 

 

geschlossen.

 

 

 

 

Vertretungen:

 

17.07. - 21.07.
Dres. Lökenhoff & Büttner

Kaiserstraße 111

58300 Wetter

Tel.: 02335 / 50 12

 

 

17.07. - 28.07.

Dr. med. Anke Zwilling
Kirchplatz 1
45549 Sprockhövel

Telefon: 02324 / 78 94 7

 

 

Ab dem 01. Juni 2017

 

 

 

       Sevin Karadag

 

       Kinder- & Jugendmedizin

 

       Praxis Beck

 

 

 

 

 

Liebe Patienten, liebe Eltern,

 

 

 

wir freuen uns, dass sich das Team der Praxis Beck ab dem 01. Juni 2017 um eine Weiterbildungsassistentin vergrößern wird.

 

Der starke Patientenzuwachs unserer Praxis führte in der Vergangenheit immer wieder zu längeren Wartezeiten in den Sprechstunden. Mit Hilfe von Frau Karadag gelingt es uns, die Wartezeiten deutlich zu reduzieren und die Patientenversorgung hier nochmals für Sie zu verbessern.

 

Frau Karadag ist eine engagierte Ärztin mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin. Zuletzt arbeitete sie im Bereich der neonatologischen Intensivmedizin, unter der Leitung von Prof. Dr. Lücke, in der Universitäts-Kinderklinik Bochum.

 

 

Wir wünschen Ihr alles Gute und viel Spaß in unserem Team.

 

 

 

 

Änderung im Ablauf der Sprechstunde

1. Die Terminsprechstunden werden im Winter VOR den Akutsprechstunden stattfinden.

(außer am Montagvormittag - siehe Sprechstundenplan)

 

 

 

2. Akut erkrankte Patienten sollten nun immer telefonisch angekündigt werden.

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Akutsprechstunde Sommer

 

 

Montag              10:00  –   12:00      +      16:00      –   17:00

 

Dienstag            11:00  –   12:00       +      16:00      –   17:00

 

Mittwoch           11:00  –   12:00

 

Donnerstag       11:00  –   12:00       +      16:00      –   17:00

 

Freitag               11:00  –   12:00

 

 

 

- Wir bitten Sie um telefonische Vorankündigung -

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Terminsprechstunde Sommer

 

 

 

Montag              8:00  –   10:00      +      14:30      –   16:00

 

Dienstag            8:00  –   11:00       +      14:30      –   16:00

 

Mittwoch           8:00  –   11:00

 

Donnerstag       8:00  –   11:00       +      14:30      –   16:00

 

Freitag               8:00  –   11:00

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Private Akutsprechstunde    

 

Montag                                  13:00 – 14:00

Dienstag                                13:00 – 14:00

Mittwoch                               13:00 – 14:00

Donnerstag                           13:00 – 14:00

Freitag                                   13:00 – 14:00

- Wir bitten Sie um telefonische Vorankündigung -

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Warum erfolgt die Änderung der Zeiten?

Die starken Schwankungen im Andrang akut erkrankter Patienten, führen leider zu nicht planbaren Verzögerungen im Sprechstundenablauf. Hierdurch kam es in der Vergangenheit immer wieder auch zu längeren Wartezeiten in den nachgeschalteten Terminsprechstunden.

 

 

Welche Änderungen werden im Detail erfolgen?

1. Wir versuchen die Sprechstundenzeiten klar zwischen "Akutsprechstunde" und "Terminsprechstunde" zu trennen.

 

2. Den jahreszeitlich unterschiedlichen Anforderungen der Akutsprechstunde entsprechend, existiert nun ein "Sommerplan" und ein "Winterplan" der jeweiligen Sprechstundenzeiten. Dieser wird mit jeweils 4 Wochen Vorlauf über alle Kanäle angekündigt.

 

3. Im Winter wird die Terminsprechstunde VOR der Akutsprechstunde stattfinden. Hierdurch entstehen keine Verzögerungen aus der vollen Akutsprechstunde in die Terminsprechstunde hinein.

 

4. Wir bitten alle Patienten ihre akut erkrankten Kinder immer telefonisch anzukündigen. Hierdurch wird für uns die Akutsprechstunde planbar und Ihnen kann im vorgeschalteten Telefonat ein günstiger Vorstellungszeitraum mit möglichst geringer Wartezeit genannt werden.

Da viele Patienten versuchen werden ihre Kinder zwischen 8:00 und 08:30 Uhr telefonisch anzukündigen, bitten wir Sie hierbei um Geduld und Gelassenheit. Wir werden alle akut erkrankten Kinder noch am gleichen Tag versorgen, es existiert keine Begrenzung der Anzahl der Behandlungsplätze des Tages.  Notfälle können sich unverändert jederzeit ohne Vorankündigung in der Praxis vorstellen.

 

 

Was sind die Vorteile der neuen Regelung?

1. Die Trennung zwischen Akut- und Terminsprechstunde bedeutet auch eine Trennung zwischen (häufig) infektösen und nicht-infektösen Patienten.

 

2. Die Verlegung der Terminsprechstunde vor die Akutsprechstunde im Winter, wird die zusätzlichen Praxiswartezeiten der Terminsprechstunde (z.B. Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen, Gespräche) deutlich reduzieren.

 

3. Die telefonische Koordination der akuten Vorstellungen, wird die Praxiswartezeiten im Rahmen der Akutsprechstunde erheblich reduzieren.

 

 

Was sind die Nachteile der neuen Regelung?

1. Es existieren strikte Zeitfenster für die Sprechstundenzeiten. Zu Zeiten der Terminsprechstunde wird es (von medizinischen Notfällen abgesehen) keine Versorgung von Akutpatienten geben. Ebenso verhält es sich mit Wunschterminen zu Zeiten der Akutsprechstunde, von begründeten Ausnahmen abgesehen kann hier kein Termin vergeben werden.  

 

2. Sie erfahren erst nach dem Telefonat mit uns, in welchem Zeitfenster die Vorstellung eines akut erkrankten Kindes sinnvoll ist. Auch hierbei wird es natürlich noch zu Wartezeiten in der Praxis kommen, diese sind aber in jedem Fall erheblich geringer, als ohne vorige Anmeldung.